Login

Newsletter

Event Kalender

Letzter Monat Juni 2024 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 22 1 2
week 23 3 4 5 6 7 8 9
week 24 10 11 12 13 14 15 16
week 25 17 18 19 20 21 22 23
week 26 24 25 26 27 28 29 30
Im Rahmen der gestrigen Sitzung des Ausschusses für Kultur und Weiterbildung nahm unser Fraktionsvorsitzender der BÜNDNIS Deutschland – Bürgerfraktion Marl teil.
 
Schwerpunktthemen waren für unsere Fraktion unter anderem:
  1. Zweiter Bildungsweg VHS
  2. Sachstandsbericht der Verwaltung zum Kunstdiebstahl und Sicherung der im Besitz befindlichen Skulpturen

Sitzungsraum 4 - Insel Cafee Marl

 
Uwe Bauch, Leiter der Insel-VHS, stellte eindrucksvoll dar, wie man Schulabschlüsse und Qualifikationen an der VHS Marl nachholen kann. Zu diesem Zweck wurde ein selbst erstellter Film gezeigt, der auch in den sozialen Medien veröffentlicht werden soll. In diesem kurzen Film erzählten einige Teilnehmer und Teilnehmerinnen von ihren Erfahrungen und Problemen.
 
Auf unsere Nachfrage, ob es Zahlen zu den „Abbrechern“ gibt, wurde mitgeteilt, dass es sich dabei um ungefähr 30–40 % handelt. Dies ist jedoch immer noch unter dem Landesdurchschnitt.
Wir waren beeindruckt, wie viel Zuversicht und Hoffnung bei einigen Kursteilnehmern zum Ausdruck kamen.
 
Ein weiterer wichtiger Punkt war für uns.
 
Welche Möglichkeiten gibt es, Vandalismus oder Diebstahl von Kunstwerken zu vermeiden?
Es kam zu einem regen Austausch über Diebstahl und Vandalismus an Kunstobjekten des Skulpturen-Museums Marl, was in Zukunft nicht mehr das Skulpturen-Museum Glaskasten heißen wird, sondern nur noch das Skulpturen-Museum Marl.
.
Von den Ausschuss-Mitgliedern waren sich alle einig, dass keine ernsthafte Diebstahlsicherung als Lösung wirklich sicher genug ist, Täter in Zukunft abzuschrecken. Die anwesenden Ausschussmitglieder waren nicht überzeugt, dass eine Videoüberwachung oder GPS Satellitenüberwachung sowie zusätzliche Verankerungen von Nutzen wären.
 
Auch über einen Standortwechsel des „Stieres“ im Gänsebrink sowie andere Skulpturen wurde nachgedacht. Eventuell wäre das neue Kunstobjekt „Marschall66“ für einige Kunstwerke ein geeigneter Platz. „Ich hoffe, dass sich diese Vorfälle nicht wiederholen und man die Skulpturen unter Verschluss halten muss“, so Wilfried Labsch, Fraktionsvorsitzender.

Jetzt mitmachen

BÜNDNIS DEUTSCHLAND

Sie wünschen sich eine andere Politik?
Mit Vernunft statt Ideologie?
 
Werde Teil der Lösung!

Jetzt Mitglied werden

Zeit für Veränderungen

Wir rufen alle Menschen in unserem Lande auf, den Weg der Freiheit mit uns zu gehen.
Haben Sie den Mut und stellen Sie mit uns die Weichen für ein zukunftsorientiertes und leistungsfähiges Deutschland.